Ganz großes Theater!

2. Akt

Sommerfestival – Die Peter Gläsel Schule spielt im Sommertheater 17. Juni 2018

Nach diesem tollen Erlebnis an den Schultheatertagen freuen sich jetzt die Kinder auf das nächste große Ereignis: Am Sonntag, 17. Juni wird das ganze MusikTanzFilmTheaterstück im Sommertheater Detmold aufgeführt.

Hierfür laufen im Moment in der Schule die letzten Vorbereitungen und Proben. Am 4. und 5 Juni sowie vom 13. bis 15. Juni führen wir nochmals Projekttage in der Schule durch. Es wird geprobt, geübt. Kulissen werden gebaut. Die Musik (und vor allem das Abschlusslied) wird einstudiert. Texte werden gelernt und die Auftritte und Szenenübergänge werden geprobt. Parallel dazu wird das Programmheft gestaltet und produziert. Und selbstverständlich gibt es Eintrittskarten, die die Kinder gestaltet haben.

Wichtiger Hinweis: Aus Platzgründen ist die Veranstaltung im Sommertheater NICHT öffentlich. Nur Eltern und Kinder sowie Gäste mit Eintrittskarten haben Zugang zum Sommerfestival. Aber es ist geplant, eine DVD zu produzieren, so dass das Ganze nachgeschaut werden kann.

Am Samstag, 16. Juni haben die Kinder endlich Gelegenheit, im Sommertheater die reale Bühnensituation zum ersten mal erleben zu können. Dazu führen wir eine Bühnenprobe von 12 bis 15 Uhr durch. An die Eltern: Bitte bringt eure Kinder pünktlich zum Sommertheater und holt sie anschließend wieder ab. Am besten bildet ihr Fahrgemeinschaften.

Am Sonntag findet ab 12 Uhr die Generalprobe statt. Auch da ist es wichtig, dass die Kinder von euch rechtzeitig zum Sommertheater gebracht werden, damit die Generalprobe durchgeführt und die Aufführung selber pünktlich um 14 Uhr beginnen kann.

An beiden Tagen kümmert sich eine Elterngruppe um das Catering für die Kinder. Lediglich für die Getränke müsste ihr selber sorgen. Gebt euren Kindern Getränkeflaschen mit.

Und noch ein Tipp: Wenn ihr am Sonntag das Sommerfestival besuchen wollt: Bringt eure Eintrittskarten mit und auch ein wenig Kleingeld: Die ganze Produktion ist sehr aufwändig – daher freuen wir uns über Spenden für eure Eintrittskarten. Direkt im Eingangsbereich steht ein „Spenden-Sparschwein“ und wartet darauf, gefüllt zu werden.

Jetzt aber:

Toitoitoi und Vorhang auf!