So geht Schule!

Was ist los im Zauberwald – Uraufführung im Sommertheater Detmold

Am Sonntag, 17. Juni war es endlich so weit:

Wir bringen unser zauberhaftes MusikTheaterTanzFilm-Kunstwerk zur Uraufführung. Im restlos „ausverkauften“ Sommertheater Detmold präsentieren unsere Kinder mit dem von ihnen selbst entwickelten Stück Was ist los im Zauberwald? nicht nur das Jahresthema des laufenden Schuljahres, vielmehr zeigen sie wie Schule geht!

Ausgehend vom Thema Entdeckungsreisen haben sich die Kinder des ersten, zweiten und dritten Jahrgangs über ein Jahr lang in unterschiedlichen Lernangeboten mit verschiedensten künstlerischen Ausdrucksformen auseinandergesetzt und dabei genügend Zeit bekommen, herauszufinden, welche Ausdruckform sie bevorzugen. Daraus entstanden ist ein Werk, in dem sich verschiedenste künstlerische Darstellungsformen wie Theater, Musik, Tanz und Film zu einem Gesamtkunstwerk verweben.

Das so entstandene Kunstwerk hat einen besonderen partizipatorischen Ansatz: Sowohl die „Geschichte“ als auch die gewählten Formen haben die Kinder gemeinsam mit den Lernbegleiter*innen entwickelt. Darüber hinaus haben sich die Kinder so auch weiterführende personalisierte Lernsituationen kreiert – es mussten z. B. Texte geschrieben und gelernt, Bäume mussten ausgemessen werden. Und die Kinder haben einen guten Riecher: Sie setzen mit ihrer erarbeiten Geschichte bereits jetzt das um, was die Kultusministerkonferenz im Rahmen der „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ den Schulen Deutschlands erst ab 2021 abverlangt. Kurz: Dank den Kindern sind wir mitten in einem echten Lernmodus.

Was ist los im Zauberwald? ist ein zauberhaftes Beispiel für kooperatives Lernen und Arbeiten in einem multiprofessionellen Team: Kinder, Lernbegleiter*innen, Kunstschaffende, Eltern, Förderverein, Freunde und Verwandte, Hausmeister, Schule, Stiftung, Sommertheater  – sie alle haben dazu beigetragen, dass über 300 Besucher einen märchenhaften Nachmittag mit uns verbringen im Sommertheater Detmold verbringen konnten.